Seite auswählen

Bestellung & Beratung

Sie erreichen uns per E-Mail oder Telefon.

Sommerpause beim Jagdfux: vom 24.06.2019 - 08.07.2019.

 

Bestellung & Beratung

Sie erreichen uns per E-Mail oder Telefon.

Sommerpause beim Jagdfux: vom 24.06.2019 - 08.07.2019.

 

Wärmebildvorsatzgeräte / Wärmebildkamera Vorsatz

Wärmebildvorsatzgeräte oder auch Wärmebildkameras für Tagesoptiken genannt, sind einfach gesagt Wärmebildgeräte, die vor eine Optik montiert werden können. Die Geräte sind meist technisch etwas anspruchsvoller als Nachtsichtvorsatzgeräte, müssen teilweise vor Gebrauch auf die Optik justiert bzw. für die Auslandsjagd eingeschossen werden. Wie immer bieten wir verschiedene Wärmebild Vorsatzgeräte in verschiedenen Preisklassen an. Die Geräte der Hersteller Liemke, Pulsar, Dipol und Dedal konnten uns in der Praxis von vielen anderen Herstellern am besten überzeugen. Bei dieser Technik muss man allerdings beachten, dass dünnere Äste, Blätter oder andere „Hindernisse“ teilweise nicht bzw. schlecht sichtbar sind. Das kann als Beobachtungsgerät sehr sinnvoll, als Vorsatzgerät für ein Zielfernrohr (Auslandsjagd) jedoch hinderlich sein. Viele Anwender denken nun, dass man mit einem Wärmebildvorsatzgerät eine Wärmebildkamera zur Beobachtung und ein Vorsatzgerät in einem Gerät hat, das trifft oftmals leider nur bedingt zu. 

Große Auswahl – günstige Preise – selber testen

Sie finden hier eine Auswahl an Wärmebildvorsatzgeräten in verschiedenen Preis‐Klassen. Hier muss man aber ganz klar sagen, jeder Euro mehr lässt sich sofort an der Qualität und Funktionalität erkennen. Welches Gerät nun für Sie in Frage kommt, ist immer vom Anwendungsbereich abhängig. Sollten Sie sich  für ein Wärmebildvorsatzgerät interessieren, können Sie gerne bei uns einen Termin vor Ort vereinbaren um verschiedene Geräte zu testen. Wie immer beraten wir Sie hierzu ehrlich und kompetent.

Das DIPOL TFA jetzt als 1000er Version

Das Dipol TFA ist eines der besten Wärmebildvorsatzgeräte auf dem Markt, jetzt endlich auch als 1000-er Version – kürzer, leichter, günstiger!

Dipol TFA 1200 Wärmebildvorsatzgerät

200 m Erkennungsweite,
High-End-Wärmebildvorsatz.

Für 5.600,00 €

Dipol TFA 1200 Wärmebildvorsatzgerät

Dipol TFA 1000 Wärmebildvorsatzgerät

150 m Erkennungsweite, High-End-Wärmebildvorsatz – kompakt und leistungsstark.

Für 4.490,00 €

Dipol TFA 1200 Wärmebildvorsatzgerät

Dedal GT336
Wärmebild Vorsatzgerät

150 m Erkennungsweite, einfach zu bedienendes Gerät.

Für 6.690,00 €

Dedal GT336 Wärmebild Vorsatzgerät

Merlin-35
Wärmebild Vorsatzgerät

JETZT NEU!

Vorabinformation – noch keine Bestellung!

Merlin-35

Merlin-42
Wärmebild Vorsatzgerät

Jetzt als Jagdfux-Komplettpaket günstig kaufen!

Für 3.990,00 €

Merlin-42

Wärmebildvorsatzgeräte:Testen und Vergleichen unter realen Bedingungen:

Um das optimale Gerät für Ihren Anwendungsbereich zu finden, ist es wichtig einmal selbst durch die Geräte zu schauen und dann zu entscheiden, was einem am besten passt. Dies machen Sie bei uns nicht in einem Simulator oder in einem Dunkel‐Raum ‐ nein bei uns wird unter realen Bedingungen im eigenen Revier, welches sich vor der Haustür befindet, getestet! So erhalten Sie einen echten Eindruck über die Leistung der jeweiligen Geräte!

Wir erklären Vor-und Nachteile

Außerdem erklären wir Ihnen die Unterschiede der einzelnen Geräte und zeigen Vor‐ und Nachteile auf. Wärmebild Vorsatzgeräte haben einen anderen Anwendungsbereich als Nachtsicht Vorsatzgeräte. Gerne beraten wir Sie, welche Technik für Sie die Bessere ist. Gruppenvorführungen und Seminare sind ebenfalls möglich. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Nachtsichtgeräte oder Wärmebildgeräte auf ein Zielfernrohr montieren?

Nachtvorsatzgeräte bzw. Nachtsichtgeräte oder Wärmebildvorsatzgärte können mittels Adapters auf jedes gängige Zielfernrohr montiert werden. Für die Auslandsjagd legal, in Deutschland aber verboten. Mittlerweile gibt es nun erste Fälle, in denen die Montage auf ein Zielfernrohr genehmigt wurde. Da das Nachtsicht- bzw. Nachtvorsatzgerät oder Wärmebildvorsatzgerät kein verbotener Gegenstand ist, sind die Geräte in Deutschland ohne Genehmigung als Monokular oder als Vorsatzgerät für beispielsweise Fernglas, Spektiv, Fotokamera zu verwenden. Der Vorteil liegt darin, dass man aus jeder Tagesoptik innerhalb von Sekunden eine vollwertige Nachtoptik machen kann. Wenn auch in Deutschland die Montage des Nachtsichtgerätes bzw. Wärmebildgerätes ohne Genehmigung auf ein Zielfernrohr verboten ist, ist man bestens gerüstet für die Auslandsjagd (je nach Landesgesetz).

Wie arbeitet ein Wärmebildgerät?

Ungekühlte Wärmebildoptiken detektieren langwelliges Infrarotlicht im mittleren Infrarotbereich zwischen 8 und 13µm Wellenlänge und nutzen somit die Temperaturstrahlung von Körpern. Jeder Körper mit einer Temperatur von >0 Kelvin = -273°C erzeugt diese Infrarotstrahlung. Somit hat z. B. ein Eiswürfel auch eine messbare Wärmestrahlung. Diese Strahlung, auch als elektromagnetische Wellen bekannt, wird mit Hilfe des Wärmebilddetektors (Mikrobolometer) sichtbar gemacht. Diese Wärmebildgeräte können mittlerweile Temperaturunterschiede von >0,05°C messen. Sie machen also Energiestrahlen des Infrarotlichtes auf einem Bildschirm sichtbar. Die Funktionsweise ist völlig unabhängig von jeglichen für den Menschen sichtbaren Lichtverhältnissen.

Je wärmer der Körper ist, desto besser wird er erfasst und sichtbar gemacht. Wärmequellen werden mit diesen Optiken schnell erkannt und „leuchten“ deutlich in der Dunkelheit. Zusätzliche IR-Lichtquellen, wie bei Restlichtverstärkern, sind nicht mehr notwendig.

Kurz gesagt:

Wärmebildgeräte arbeiten auf dem Prinzip der Temperaturunterschiede und benötigen kein Restlicht.

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück