Seite wählen

Wärmebildvorsatzgeräte, einschießen oder einfach „Plug and Play“?

Oft Fragen uns Kunden, ob ein Wärmebildvorsatzgerät vor Gebrauch für die Auslandsjagd oder mit
Ausnahmegenehmigung auf die Optik justiert bzw. eingeschossen werden muss. In diversen Foren
und Seiten im Netz liest man hierzu unterschiedliche Aussagen.
Fakt ist: Es ist eben kein echtes Bild, sondern nur ein Display, der das Bild wiedergibt.

Ein Video erklärt worauf beim Einschießen bzw. Justieren zu achten ist.

Sehen Sie hier ein Video der Firma Liemke über das Einschießen eines Wärmebildvorsatzgerätes. Worauf zu achten
ist und wieso ein Wärmebildvorsatzgerät im Gegensatz zu einem Nachtsichtvorsatzgerät
eingeschossen werden muss. Die Montage/Verwendung eines Vorsatzgerätes auf ein Zielfernrohr,
egal ob Wärmebild oder Nachtsicht, ist in Deutschland ohne Ausnahmegenehmigung verboten, bitte
beachten Sie die Landesgesetze.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück