Seite wählen

Nachtzielgeräte, Wärmebildzielgeräte für die Jagd, legal oder verboten?

In den letzten Wochen kommt dieses Thema immer wieder in den Medien und Fachzeitungen auf. Doch eigentlich geht es hier nicht um typische Nachtsichtzielfernrohre oder Wärmebildzielfernrohre, sondern um Vorsatzgeräte. Doch was ist hier der Unterschied?

Was ist strafbar und was ist legal und erlaubt?

Anders als bei Nacht- und Wärmebild-Vorsatzgeräten ist bei einem Nachtsicht- oder Wärmebildzielfernrohr der Besitz alleine schon strafbar. Die Geräte haben ein Absehen und sind aufgebaut wie ein normales Zielfernrohr. Technisch gibt es die Geräte als Wärmebild- oder Nachtsicht- Technik. Viele Hersteller produzieren solche Geräte, diese sind aber wie beschrieben in Deutschland verboten und somit nicht in unserem Sortiment zu finden. Grundsätzlich müssen diese Geräte mit einer Montage montiert und eingeschossen werden wie ein normales Zielfernrohr. Bei den Nachtsicht Vorsatzgeräten und Wärmebildvorsatzgeräten ist der Besitz legal, die Montage auf Schusswaffen ist allerdings auch verboten bzw. nur mit einer Genehmigung gestattet. Aktuell gibt es nun schon Fälle in denen eine Ausnahmegenehmigung erteilt wird. Hat man eine Ausnahmegenehmigung bekommen, kann man dann ganz legal ein Aufsteck Nachtsicht oder Wärmebildgerät auf sein Zielfernrohr montieren und damit nachts auf z.B. Schwarzwild jagen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück